Exklusiv-Interview mit Godhead

Mo, 05 Feb 2007 00:00:00, xxxxxxxxxxxxxxxxx, [post_tag: exklusiv-interview, post_tag: godhead, category: interviews- om]
OM: Hi Godhead. Danke, dass ihr uns für dieses Interview zur Verfügung steht.
Könnt ihr euch zunächst unseren Lesern vorstellen? Wann wurde die Band gegründet, wie sieht eure Geschichte so aus? Godhead: Nun ich denke es begann 1992 im College . Unsere Band damals nannte sich Blind, 1994 benannten wir uns
dann in Godhead um.
OM: Wie würdet ihr euren Stil beschreiben?
Godhead: Ich schätze wir sind eine Dark Rock Band, die von Gothic and Industrial beeinflusst wird.
OM: Welche Bands hört ihr so privat? Von was werdet ihr beeinflusst?
Godhead: Meine Lieblingsband sind The Cure, sie haben auch am meisten Einfluss was das Schreiben von Songtexten angeht. Zudem haben wir u.a. Einflüsse von Pink Floyd, Black Sabbath, Depech Mode, Sisters of Mercy und Led Zeppelin.
OM: Ihr wart ja die die erste und einzige Band, die unter Marylin Mansons kurzlebigen Label Posthuman signeden. Wie war die Arbeit für euch?
Godhead: Es war zu der Zeit sehr gut mit ihm zu arbeiten, aber als das Label dichtmachte war das das Ende unserer Beziehung.
[atkp_list id=’56415′ limit=’3′ template=’bestseller‘][/atkp_list]
OM: In der darauf folgenden Zeit durftet ihr auch auf dem berühmten Ozzfest spielen, wie fühlte sich dieser Erfolg an?
Godhead: Es war aufregend jeden Tag vor so vielen Menschen zu spielen. Wir haben es echt geliebt. Obwohl wir reichlich Sonnenschutz gebraucht haben.
OM: Ihr wart ja die vorigen zwei Wochen auf Europatournee, was denkt ihr darüber? Freut ihr euch oder was sind eure generellen Erwartungen in die Tour?
Godhead: Die Zuschauer waren unglaublich, ich glaube Europäische Zuschauer akzeptieren uns mehr als die abgestumpften Zuschauer in den USA.
OM: Ihr habt ja eure siebte Produktion „The Shadow Line“ im Januar 2007 released, was sind die Unterschiede zu eurem letzten Album „Non Stop Ride“ aus dem Jahre 2004?
Godhead: Nun, „Non Stop Ride“ war einfach ein Remix Album, so dass man sie nicht richtig vergleichen kann.
OM: Warum war zwischen dem Erscheinen der beiden Alben eine so lange Pause?
Godhead: Viele Probleme mit dem Record Label.
OM: Wie läuft euer Songwriting denn unter normalen Umständen so ab?
Godhead: Das ist für jeden Song unterschiedlich. Manchmal fällt mir etwas ein wenn ich ganz alleine in meinem Zimmer bin, manchmal haben wir zusammen einen Jam und ein andermal fällt uns im Studio ein cooler Beat ein und wir verarbeiten diesen.
OM: Und als letzte Frage: Wie würdest du selber deine Musik beschreiben?
Godhead. Es ist wie eine Schnur in meinem Gehirn die ab und zu gezogen wird.
OM: Dann danke für die Unterstützung und weiterhin viel Erfolg!
———-
Autor: Mandra
123456