Exklusiv-Interview mit Martin Schubert (Obscure)

Fr, 09 Mrz 2007 00:00:00, xxxxxxxxxxxxxxxxx, [category: interviews-om, post_tag: martin-schubert, post_tag: obscure]
OM: Hi Martin und erstmal herzliche Glühstrümpfe zu eurem Sieg im Vorentscheid des Wacken Metal Battle in der Lagerhalle! Ich fand den Sieg echt verdient!
Martin: Hey, Dankeschön für die herzlichen Glühstrümpfe^^.
OM: Hattet ihr mit diesem Erfolg gerechnet? Mit was für Erwartungen seid ihr nach Osnabrück gefahren?
Martin: Ich kann momentan nur von mir sprechen, aber ich denke, dass die anderen drei ähnlicher Meinung sind.
Also, wenn ich ehrlich bin, hab ich mir da keine große Chancen ausgemalt, dass wir gewinnen könnten. Aber ich hätte es auch nicht schlimm gefunden, wenn wir verloren hätten, da wir ja immerhin eine der sechs Bands waren, die von über 450 Bewerbern in die engere Wahl kamen. Da wir außerdem fast ganz zuletzt gespielt haben, war der Druck auch größer, da die anderen Bands echt gut waren und technisch auf einem viel höheren Niveau gespielt haben.
Aber ich denke, letztendlich hat uns die Spielfreude/Bühnenpräsens weitergebracht^^. Das war unser Vorteil, weil die anderen Bands mehr oder weniger rumgestanden haben und einfach alles runtergespielt haben.
OM: Was denkt ihr vom 05.05. wo in Hannover ja eine weitere Runde des Metal Battles ansteht? Wie bereitet ihr euch vor?
Martin: Für den 05.05. werden wir natürlich noch vieeeeel mehr üben (müssen). Wir müssen schauen, dass unser Zusammenspiel besser wird, weil da hakt’s noch am meisten(und es passiert nich selten, dass einer von uns einen Teil ganz vergisst ^^).
Das war denk ich auch ein Vorteil der anderen Bands, dass die ziemlich präzise zusammengespielt haben.(Naja, wenn wir so alt sind wie die Bandleute, dann können wir das auch
P ja über 10 Jahre unterschied)
OM: Der Sprecher der Jury hat ja nicht so viel Mut gemacht, was haltet ihr von seiner Einschätzung der musikalischen Qualität der Bands am vorigen Donnerstag?
Martin: Also bei uns denk ich is ganz klar, dass unsere Lieder noch nicht wirklich ausgereift/ die Knaller sind und außerdem war unser Zusammenspiel auch nicht wirklich so toll. Bei den anderen Bands wars wahrscheinlich einfach die nicht sehbare Spielfreude. Und ich finde (das is meine ganz persönliche Meinung), dass das alles zu ähnlich klang. Das war alles mehr oder wenig Oldschool Death,-Thrash-Metal. Ich finde da haben wir auch gepunktet mit unserer Musik, weil das eher eine abwechslungsreiche Mischung ist.
OM: Stell eure Band doch mal vor, wann habt ihr euch gegründet? Habt ihr noch andere Projekte? Seid ihr die Urbesetzung?
Martin: Joa, die Band haben wir im Sommer 2004 gegründet. Da waren wir allerdings noch zu dritt und hießen zufälligerweise auch Drone ^^.Alex, unser Sänger und Gitarrist hat damals noch Bass gespielt. Weil wir aber keinen Sänger fanden, hat sich Alex dazu entschieden selbst zu shouten und dann später auch zu singen. Aus irgendeinem Grund hat er sich geweigert mit Bass zu shouten (vermutlich weil der Slayer-Sänger auch Bass spielt und Alex die nicht abkann^^).
Naja, nach kurzer Zeit haben wir dann auch schon Ralph gefunden, der dann Bass spielen sollte (Eigentlich hatte er normalerweise nur so’n bisschen Gitarre gespielt, aber auf Wunsch is er dann auf Bass umgestiegen).
Bisher ist das eigentlich so die Urbesetzung.
Und weil unser Ralphy irgendwie alles kann, spielt er, seit ungefähr 2 Monaten oder so, auch Schlagzeug bei der Wolfsburger Band Dissouled.
Ansonsten hatten wir anderen drei noch keine anderen richtigen Projekte.
OM: Ihr seid ja in Wolfsburg und Umgebung ziemlich bekannt, wie habt ihr das geschafft?
Martin: Joa, also erstmal vorneweg. Es ist ja nicht wirklich schwer in Wolfsburg bekannt zu werden^^. Wob is ja ne relativ kleine Stadt mit relativ wenigen Bands. Da fällt das dann schon auf, wenn sich ne Band gründet und auftritt.
Naja, wir sind ne sehr motivierte Band, die sich ständig nach neuen Auftrittsmöglichkeiten umschaut. Ich denke daher kommt auch der hohe Bekanntheitsgrad in unserer Stadt.
OM: Wie viele Auftritte hattet ihr bis jetzt schon und was war euer geilster Act ever? Martin:
Hmm.. also ich weiß gar nich genau wie viele Auftritte wir hatten, aber ich denke es waren so um die 30 Stück vielleicht
mehr, vielleich auch weniger.
Der geilste Auftritt, denn wir je hatten?! Hmm..gute Frage^^. Also so konkret könnt ich das nich sagen. Es gab viele Auftritte, die uns Spaß gemacht haben. Besonders Spaß macht es im Kaschpa in Wob zu spielen oder bei uns im Dorf Ehmen im Jugendzentrum. Das ist die Stimmung eigentlich immer sehr fett. Was natürlich sehr geil war, war das WOB OPEN Festival bei uns beim Schloß. Das war mal ausnahmsweise ein Open Air Konzert mit ner richtig fetten Bühne. Zwar waren nicht so viele Leute dort und wir haben nachmittags um 4 oder so gespielt, aber es war schon trotzdem cool;)
OM: Wie läuft euer Songwriting denn so ab? Martin:
Joa also die Lieder entstehen meist mit dem coolen Programm Guitar Pro ;), da kann man halt die ganzen Riffs tabben und so n Kram. Einer bringt dann halt ein Riff mit, beim Proben basteln wir dann halt alle zusammen bis der Song fertig ist. Die Texte schreibt alle Alex.
Wie würdet ihr eure Musikrichtung generell beschreiben? Martin:
hmm..Musikrichtung?! Das is auch ne gute Frage^^. Also viele Leute sagen zu unserer Musik Neo- Thrash- Metal, also
sozusagen neuer, moderner Thrashmetal.
OM: Man merkt euch eure Spielfreude auf der Bühne so richtig an, was bedeutet Musik denn generell für euch?
Martin:
Joa, also ich denke Musik ist für uns alle ziemlich wichtig. Ich könnte überhaupt nicht mehr ohne Musik bzw. Metal. Es macht halt auch viel Spaß auf der Bühne zu stehen und abzurocken.
Was macht ihr eigentlich so, wenn ihr nicht gerade auf der Bühne steht und abgeht? Martin:
Also wenn wir nicht auf der Bühne sind dann hängen wir wohl alle in der Schule rum und müssen lernen und so n Krams.
Ansonsten saufen wir uns am Wochenende die Birne kaputt oder gehen mal gelegentlich auch Konzerte etc.
Was für Mucke hört ihr denn privat so?
Martin: Also ich weiß noch, dass wir früher so vor zwei Jahren fast alles den selben Krams gehört haben. Jetzt hört eigentlich jeder ne ganz unterschiedlich Richtung. Ich z.B. fahr in letzter Zeit voll auf Deathmetal und Deathgrind ab und hör sonst auch meistens Metalcore. Ich liebe Killswitch Engage über alles^^. Aber Bands wie Kataklysm oder Aborted find ich auch ziemlich fett.
Tim, unser Gitarrist hört in letzter Zeit fast nur Emo-krams, sowas wie Rise Against oder Funeral For A Friend. Natürlich hört er auch noch Metal, aber das hat leider n bisschen nachgelassen.
Alex hört eher so Musik wie Soulfly, Mnemic oder Raunchy.
Ralph hört die abgedrehteste Musik überhaupt ^^.Der hört in letzter Zeit so’ne Experimentierdudelmusik, sowas wie The
Human Abstract oder The Dillinger Escape Plan.
OM: Mal angenommen ihr würdet das komplette Wacken Metal Battle gewinnen- was würde das für euch bedeuten? Martin:
Joa, also das wäre auf jeden Fall natürlich mal sehr fett, einmal aufm Wacken zu spielen.
Außerdem wollen wir dann später auch von der Musik leben können, da bietet sich der Plattenvertrag und der Auftritt aufm Wacken gut an.
Auch wärs eine Bestätigung für uns dass wir alles mit der Band richtig machen, falls wir gewinnen sollten.
OM: Dann danke ich euch für die Beantwortung der Fragen!
Bis denn, man sieht sich am 5.5. in Hannover zum Semi-Finale (oder vielleicht dann auf ́m Wacken…!) Metal On!
Martin: Ja, bis denn; spätestens auf Wacken! 😉
———-
Autor: Mandra
123456