Trover – Dawn has broken

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Heavy Metal

Die Beurteilung der Musik von Bands, denen man kein bestimmtes Genre zuordnen kann, ist gleichermaßen interessant, als auch schwer: Man kann sich an keinem schon erarbeiteten Maßstab für dieses oder jenes Genre entlang hangeln. So auch bei Trover´s “Dawn has broken“.

Trover – Dawn has broken

Schon beim ersten Hören hat mich ihr erstes Album mit seinen 10 Tracks positiv überrascht, da kein Song dem anderen gleicht.

Ein kleiner Ausflug in mein Leben: Ich höre mir CD´s gerne zum ersten Mal auf der Autobahn an. Immer wenn ich dann beim Hören einen Bleifuß bekommen, scheint mir die Musik zu gefallen. So auch bei einigen Songs dieser Scheibe.

Track#1 z.B. startet mit einem super Intro und genau so geht es dann auch weiter. Der Hörer wird überzeugt, die CD weiterlaufen zu lassen. „Another victim“ hat zwar auch seinen Reiz, doch irgendwie hatte mir das zu viele Einflüsse aus dem Bereich „Emo“, was mir jedes Mal beim Hören einen Schauer über den Rücken jagt. Zum Glück geht es mit dem dritten Song wieder richtig zur Sache: „broken dreams“ ist eine gute Mischung aus einem großen Anteil Rock und einem bisschen Metal welcher auch hier zur Sparte Core tendiert. Auch die nächsten Lieder kann man sich gut anhören. Bestimmt auch nicht nur ein Mal!

Meinen persönlichen Platz zwei des Albums sichert sich der Song „doom“, bei dem ich in den ersten paar Sekunden an System Of A Down mit „B.Y.O.B.“ dachte, doch die Ähnlichkeit verflüchtigte sich dann auch sehr schnell wieder. Ich hätte auch nicht vermutet, dass Trover irgendwelchen großen Bands hinterher eifern – Das hätten sie wirklich nicht nötig.

Platz eins teilen sich bei mir „cold fire“ und „come nacked“. Beide Songs haben dieses gewisse Etwas. Dabei geht der erste von beiden Songs wieder in die Richtung Core und der zweite bildet einen schnellen, rockigen Abschluss.

Ingesamt betrachtet ist das Album eine gute Produktion und für nur acht Euro dazu noch eine richtig günstige Investition.

Auf einer Scala von 30-Zone bis Autobahn würde ich für dieses Werk wohl die Landstraße vergeben.

———-

Label: Rich Records
Releasedate: 2008-08-15
Web: http://www.trover.de/
Punkte: 7

Autor: Silent_Noise

123456